A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Ertragskraft

Im Gegensatz zur Ertragslage, die die vergangene Gewinnsituation beschreibt, ist die Ertragskraft eine zukunftsbezogene Größe. Sie wird auch Profitabilität genannt und ist die langfristig nachhaltige Gewinnerzielungsmöglichkeit eines Unternehmens. Die Ertragskraft ist eine der wichtigsten Beurteilungskriterien sowohl für das Management eines Unternehmens als auch für dessen Aktionäre, für Lieferanten, Banken und für die Konkurrenz. Sie ergibt sich aus der Verfolgung von Unternehmenszielen, sogenannte Formalziele, und dem Betriebszweck, der sich aus den unternehmerischen Sachzielen ergibt.