A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Börse

Die Börse ist ein ökonomischer Ort, an dem fungible, abwesende Güter gehandelt werden. Fungible Werte werden ihrer Gattung nach bestimmt und sind deshalb durch andere Stücke gleicher Gattung und Menge austauschbar. Die Marktveranstaltungen finden regelmäßig innerhalb eines festgelegten zeitlichen Rahmens statt. Börsen werden abhängig von den gehandelten Gütern unterteilt in Wertpapierbörsen, Devisenbörsen, Warenbörsen und Versicherungsbörsen. Abhängig von ihrer Geschäftsform werden sie unterteilt in Börsen für Kassageschäfte sowie Börsen für Termingeschäfte beziehungsweise für spezielle Termingeschäfte. Je nach Präsenz oder Nichtpräsenz der am Handel beteiligten Börsenmitglieder am ökonomischen Ort des Handels wird differenziert nach Präsenzbörsen und Computerbörsen. Eine weitere Differenzierung wird nach dem Sitz der Börse vorgenommen, nämlich in Inlandsbörse oder Auslandsbörse.

Ihrer jeweiligen Funktion entsprechend wird die führende Börse eines Landes als Zentralbörse oder Leitbörse bezeichnet. Die Leitbörse ist in Deutschland die Frankfurter Wertpapierbörse mit Sitz in Frankfurt am Main. Neben der Leitbörse gibt es die Baden-Württembergische Börse mit Sitz in Stuttgart, die Bayerische Börse zu München mit Sitz in München, die Berliner Börse mit Sitz in Berlin, die Bremer Wertpapierbörse mit Sitz in Bremen, die Hanseatische Wertpapierbörse mit Sitz in Hamburg, die Niedersächsische Börse zu Hannover mit Sitz in Hannover sowie die Rheinisch-Westfälische Börse mit Sitz in Düsseldorf.